Sterbend Vagabund

Blut an den Kajütenwänden

Blut gerinnt an meinen Händen

Eiter läuft aus meinem Mund

Bin der sterbend Vagabund

 

Man nahm uns des Südens Wärme

Trieb uns in des Nordens Ferne

Ächzend unter ihrer Last

Gebunden an des Schiffes Mast

Gefesselt, von allen gehasst

 

Meine Glieder sind wund

Bin der sterbend Vagabund

 

Des nachts könnt ihr mich beten hören

Möge ein Sturm aufkommen,

und mir das Leben erwehren

Bringe Unheil über jene,

lass sie sterben in gnadenloser Szene

 

Tief in des Wasser brausend Kälte,

dort wo noch nie ein Donner bellte

Poseidon schickt die-rettend-Welle-

 

Des Sonnenaufgangs morgens,

 dem Kaptiän wird zugeflüstert

Ein Gerücht mache seine Rund,

 er seie fort, der sterbend Vagabund

 

Bin der sterbend Vagabund

Wurd gerettet

liege auf dem Meeresgrund

Bin der sterbend Vagabund

18.2.09 16:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen